90 Prozent sind direkt wieder weg

90 Prozent sind direkt wieder weg

Aufgrund neuester Erhebungen müssen Sie als Websitebetreiber heutzutage davon ausgehen, dass bis zu 90 Prozent Ihrer Besucher über eine Suchmaschine auf Ihre Website aufmerksam wurden. In der Hauptsache sprechen wir hier natürlich über Google.

Diese 90 Prozent sind nicht irgendwelche Besucher, sondern schon relativ vorqualifiziert, da der von ihnen eingegebene Suchbegriff offenbar mit dem Thema Ihrer Website mehr oder weniger übereinstimmt, sonst wären sie nicht bei Ihnen gelandet. Wir sprechen hier also über Besucher, die grundsätzlich bereit sind, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu kaufen.

Leider weiß man mittlerweile auch, dass von diesen 90 Prozent wiederum rund 90 Prozent direkt wieder weg sind, also gerade einmal abwarten, was auf der Startseite steht, oder noch nicht mal das. Die 10 Prozent, die sich näher mit Ihrer Website befassen, sind erstmal OK. Was aber ist mit den 90 Prozent, die sofort wegklicken?

Diese 90 Prozent, d.h. die große Masse der Besucher, die zu Ihnen gefunden hat, werden Sie mit größter Wahrscheinlichkeit niemals wieder sehen. Sie hinterlassen lediglich eine flüchtige Datenspur, die aber nichts beinhaltet, was Ihnen marketingtechnisch von Nutzen sein könnte.

Hätten Sie doch wenigstens die E-Mail Adresse dieser Wegklicker. Dann könnten Sie aktiv Kontakt aufnehmen und Ihre Ware oder Dienstleistung noch einmal ausführlich anpreisen. Doch weit gefehlt, diese Vorgehensweise würde höchstens zu einigen saftigen Abmahnungen führen, denn ohne ein ausdrückliches Einverständnis dürfen Sie in Deutschland niemandem mehr ungefragt und unerlaubt Werbung per E-Mail zukommen lassen.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Wir haben also festgestellt, dass die meisten Besucher einer Website über eine Suchmaschine zu dieser gefunden haben.

Es ist ja auch so einfach. Man gibt den Begriff, nach dem man sucht, in Google ein (man googelt diesen Begriff) und das weltumspannende Computerhirn spukt daraufhin in Windeseile eine Vielzahl von Suchergebnissen aus.

Dabei ist die Auflistung der Suchergebnisse so strukturiert, dass die am besten zu dem eingegebenen Suchbegriff passenden Treffer weiter oben gelistet werden, als solche, die nicht zu gut passen. Die Suchmaschine ist also bemüht, Ihnen die Informationen zu liefern, nach denen Sie suchen, und das möglichst unter den ersten 10-20 Treffern.

Nun, 10 bis 20 Treffer, das sind genau 2 Seiten in Google.

Mal ehrlich, wie viele Seiten mit Suchtreffern schauen Sie sich an, wenn Sie nach etwas suchen? Die zweite Seite auch noch?

Wohl eher nicht, denn oftmals haben Sie schon auf der ersten Seite, also innerhalb der Ergebnisse 1 bis 10, etwas Passendes gefunden. Nur wenn Sie dort absolut nichts finden, werden Sie sich weitere Seiten anschauen.

Genauso handeln die meisten von uns.

Was folgt daraus für Sie als Websitebetreiber?

Die Frage ist relativ einfach zu beantworten. Wenn Sie nicht gefunden werden, existieren Sie praktisch nicht. Keine Bekanntheit – keine Kunden. Keine Kunden – kein Umsatz. Kein Umsatz – kein Erfolg! So einfach ist das.

Im Umkehrschluss bedeutet es für Sie, dass Sie es schaffen müssen, mindestens innerhalb der TOP-20, besser aber noch innerhalb der TOP-10 aufzutauchen, wenn jemand einen für Sie relevanten Suchbegriff eingibt. Gelingt es Ihnen, auf der ersten Seite von Google gelistet zu werden, ist das schon ein großer Erfolg.

Soweit sind wir sicherlich einer Meinung.

Die Frage, die sich nun glasklar stellt, lautet: Wie schaffe ich es, auf der ersten Seite von Google & Co. gelistet zu werden? Und schon sind wir mitten drin im Thema „Suchmaschinenoptimierung“.

Um Ihnen eine kleine Hilfestellung bei der Einarbeitung in dieses Thema zu geben, habe ich einmal die aus meiner Sicht besten Links dazu zusammengestellt. Diese Linksammlung erspart Ihnen eine Menge Zeit und Recherchearbeit.

Und nun viel Spaß beim Durchstöbern und Ausprobieren der Links.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.