Kaufmannsregeln

Diese uralte Kaufmannsregel hat nichts von ihrer Gültigkeit verloren

Der Gewinn liegt im Einkauf

Diese alte Kaufmannsregel, die es seit vielen Jahrhunderten, wenn nicht sogar Jahrtausenden gibt, gilt auch heute noch im Zeitalter des Internets und der Onlineshops.

Da sich in gesättigten, polypolistisch geprägten Märkten, die wir heute größtenteils haben, nicht jeder x-beliebige Preis durchsetzen lässt, um den eigenen Gewinn zu steigern, kommt dem günstigen Einkauf von Handelsware immer mehr Bedeutung zu.

Im günstigen Einkauf liegt der der Löwenanteil des Gewinnes, den ein Händler mit einem bestimmten Artikel erzielt. Es geht also darum, möglichst billig einzukaufen.

Der erste Ansprechpartner für fast jeden Onlinehändler ist der Großhändler. Entsprechende Abnahmemengen vorausgesetzt, kann dieser relativ günstige Konditionen anbieten.

Doch was wäre, wenn man die Ware direkt vom Hersteller, z.B. in China, beziehen könnte?

Jeder Onlinehändler wird sich diese Frage schon einmal gestellt haben. Denn schließlich kauft der Großhändler seine Waren ja auch direkt beim Hersteller. Das muss doch irgendwie zu machen sein.

Man recherchiert und besorgt sich entsprechende Fachliteratur nach dem Motto „Einkauf in Asien leicht gemacht„. Nach kurzer Zeit stellt man jedoch fest, dass es doch nicht so einfach ist, größere Warenmengen direkt in Fernost zu kaufen.

Hohe Abnahmemengen, komplizierte Zoll-Formalitäten, sprachliche und kulturelle Unterschiede, lange Lieferzeiten sowie fehlendes Vertrauen in mehr oder weniger unbekannte Lieferanten holen nahezu jeden angehenden Importeur in eigener Sache sehr schnell auf den Boden der Tatsachen zurück.

Doch selbst wenn man diese Schwierigkeiten alle in den Griff bekommen würde, stellen sich weitere unbeantwortete Fragen. Was passiert, wenn die aus Fernost gelieferte Ware fehlerhaft ist, oder europäischen Gesetzen und Richtlinien nicht entspricht? Wer haftet für Transportschäden? Wie setze ich mein Recht in China durch?

Unter dem Strich kommt man schließlich zu der Erkenntnis, dass man doch besser die Finger davon lässt, Waren direkt zu importieren, denn das (Kosten)-Risiko ist einfach zu groß.

Man bestellt also weiterhin beim Großhändler seines Vertrauen, wohl wissend, dass ein nicht unerheblicher Teil des Gewinnes dabei auf der Strecke bleibt. Doch insgeheim lässt einen dieser Gedanke nicht mehr los.

Internethandel.de recherchiert und liefert TOP-Informationen

Internethandel.de Titelbild Ausgabe Nr 108 10-2012 Die weltweiten Einkaufsquellen führender Online-Händler (Medium)Da passt es sehr gut, dass sich das Onlinemagazin Internethandel.de in seiner neuesten Ausgabe (Nr. 108, Oktober 2012) intensiv mit dem Thema Direktimport aus Fernost beschäftigt und seinen Lesern einen Dienstleister präsentiert, der die interkontinentale Warenbeschaffung revolutioniert hat.

Dieser Dienstleister bietet seinen Kunden laut Recherchen von Internethandel.de komfortable Such- und Recherchefunktionen, einen komplexen Treuhandservice, umfassende Liefergarantien und ein aussagekräftiges und transparentes Bewertungssystem an.

Der Einkauf in Fernost soll dadurch schnell, bequem und sicher sein. Doch Internethandel.de bietet im Rahmen dieser Titelstory noch mehr und erklärt seinen Lesern Schritt für Schritt, wie sie vom internationalen Einkauf profitieren können, welche Möglichkeiten der Import für bestehende Geschäftsmodelle bietet und was es zu beachten gilt, wenn Produkte künftig nicht mehr beim hiesigen Großhändler, sondern beispielsweise beim chinesischen Hersteller eingekauft werden.

Darüber hinaus sind die Redakteure von Internethandel.de auch auf das Thema zollrechtliche Probleme bei internationalen Warensendungen eingegangen und bieten dem interessierten Leser viele Tipps, Tricks und Ratschläge, die den Einkauf in Fernost deutlich erleichtern.

Sollte es also doch noch klappen mit dem Direktimport?

Nach dem Motto „Wissen schadet nur dem, der es nicht hat“, sollte man sich als Onlinehändler doch noch einmal mit der angesprochenen Thematik beschäftigen und das Know-how in sich aufnehmen, welches das Team von Internethandel. de hier bereitstellt.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:
Die weltweiten Einkaufsquellen führender Online-Händler

Print Friendly, PDF & Email