Ein neues SEO Plugin stellt Google auf den Kopf?

Kann ein SEO Plugin für WordPress wirklich ein Ranking auf Seite 1 bringen?

Können Sie mir das erklären? Heute fand ich eine E-Mail in meinem Postfach mit der vielversprechenden Überschrift „WordPress SEO Plugin for #1 Ranking“. Ich wollte die Mail schon löschen, aber ein gewisses Bauchgefühl sagte mir, „schau Dir das mal an“.

OK, gesagt getan. In der Mail war ein Affiliate Link zu einer Website, die ein neues SEO Plugin vorstellte.

Die Hauptüberschrift dieser Seite lautete:

„Shockingly Effective, Tested and
Proven WordPress SEO Plugin That
Will Skyrocket Your Website’s Search Engine Ranking Straight To The Stratosphere! Guaranteed!“

Typisch amerikanisch marktschreierisch war mein erster Eindruck, bis ich die folgenden Bilder sah:

Ah prima, dachte ich. So eine Angabe läßt sich ja leicht überprüfen. Kurzerhand die englische Seite von Google aufgerufen und den Suchbegriff „make money twitter“ eingegeben.

Um es kurz zu machen, das Ergebnis dieser Abfrage stimmte mit der Aussage des Bildes erschreckend genau überein. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte ich mich mit der Angelegenheit nicht weiter beschäftigt.

Aber so begann ich damit, die vorgestellte Seite zu untersuchen. Ein Kurzcheck mit dem SEO Tool Seoquake zeigte mir Parameter an, die dem Ranking nach allem was ich über SEO weiß, absolut widersprechen.

Machen Sie selbst den Test und bitte erklären Sie mir dieses Ranking. Ich habe keine Erklärung dafür.

Der Verkäufer, der dieses neue SEO Plugin anbietet,  stellte noch eine weitere Seite vor, die sehr gut gelistet ist:

Wieder dieselbe Untersuchung mit fast demselben Ergebnis. Nummer 1 bei Google aus fast 2 Millionen Treffern! Für mich nicht nachvollziehbar.

Jetzt war mein Interesse endgültig so stark, dass ich dieses SEO Plugin gekauft habe und es nun hier in diesem Blog einsetzen werde. Es kostet in der 1-Domain-Version knapp 40 Euro. Wenn Sie es selbst erwerben wollen, klicken Sie bitte auf meinen Affiliate Link. Sie haben keinen Vorteil davon, es direkt beim Verkäufer zu erwerben. Außerdem gibt es eine 60-Tage-Geld-zurück-Garantie. Da der Verkauf über Clickbank läuft, können Sie sicher sein, dass diese Garantie auch wirksam ausgeübt werden kann, sollten Sie nicht zufrieden sein, denn Clickbank erstattet Ihnen das Geld, Sie brauchen mit dem Verkäufer gar nicht in Verbindung zu treten.

Wenn Sie noch nicht sicher sind, dann sollten Sie sich rechts oben in den E-Mail Verteiler eintragen, denn ich werde das SEO Plugin auf Herz und Nieren testen und hier darüber berichten. So erhalten Sie automatisch eine Nachricht, wenn es hier etwas Neues gibt.

So, nun kann ich es kaum erwarten, das Plugin zu installieren. Es gibt übrigens auch ein Video über dieses SEO PLugin:

Video über SEO PLugin

Ist ein solches SEO Plugin wirklich notwendig?

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  1. Ah, SEO Pressor…hatte vor einiger Zeit einen Kurs von Jean-Luc Seipel gekauft, namens „Das SEO-Geheimnis“ und der setzte das auch ein, allerdings neben All-in-One-SEO-Pack und natürlich mit WordPress. Da es bei dem Kurs allerdings rein um Affiliatemarketing und -verkauf ging anhand von z.B. Amazon habe ich das Programm nicht gekauft. Vor allem deshalb nicht, da gerade das Panda-Update von Google rausgekommen war und damit die damalige Version hinfällig war. Sollte damals übrigens 97 Dollar kosten.
    Jetzt nur noch 40 Euro…hmm. Also abgesehen davon, setze ich bei WordPress zur Zeit auf WP-SEO von Yoast, das doch wenigstens eine sehr gute Übersicht über die Setzung der Keywords etc gibt(mit einer „Ampel“-Anzeige) und auch eine kurze Seitenanalyse beeinhaltet. Vor allem ist es wohl nur eine Sache der Zeit bis Google auf den Trichter kommt und dahingehend ein Update vornimmt. Aber ich bin mal gespannt auf die Ergebnisse hier :-)

  2. Ich nutze das Plugin seit über 6 Monaten. Natürlich automatisiert es nur Prozesse, die man als SEO ohnehin kennt, doch die Zeitersparnis für jemanden der viel schreibt, ist beachtlich und für jemanden der gar nicht weiß, wie ein Blogartikel optimiert werden sollte, ist es Gold wert.

  3. im Prinzip richtig, mehr macht das Plugin wahrscheinlich auch nicht, aber dafür mit der Routine einer Software. Wie gesagt, ich werde über den Einsatz und Erfolg des Plugins berichten.

    Irgendwelche Erklärungen für die im Artikel zitierten Rankings (siehe Bilder)?

  4. Keyworddomain, Seitentitel, 150x Keywordphrase im Text, alt und title pro Bild -> dazu braucht es kein 40,- SEO Tool sondern schlichtweg ein Standard WordPress.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.