16
201

JV Elite Club – ganz grosse Abzocke oder echte Chance?

22 / 100

Es hat den Anschein als würde das Geschäftsmodell MLM, also Multilevelmarketing, zunehmend ins Internet verlagert. Wie ich bereits in diesem Artikel beschrieben habe, versuchen die MLM-Macher, die nahezu unendlichen Möglichkeiten, die das Internet in erster Linie in technischer Hinsicht bietet, für ihre Zwecke auszunutzen.

Seit einiger Zeit gibt es nun ein Angebot, welches auf den ersten Blick, und vor allem für Laien, wirklich erfolgversprechend zu sein scheint. Es handelt sich um den sogenannten JV Elite Club. Dieser verspricht seinen Mitgliedern gegen einen monatlichen Obolus von 39,– Euro nahezu vollautomatische Verdienstmöglichkeiten im Bereich Affiliate-Marketing.

Zu diesem Zweck stehen verschiedene Landingpages bereit, die dazu dienen, eine Liste mit E-Mail-Adressen aufzubauen. Diese könne man dann mit beliebig vielen Produktangeboten aus den großen Affiliate-Bereichen, wie z.B. “Abnehmen”, “Geld verdienen” und “Dating” bombardieren.

Auch an das zentrale Problem jeder unternehmerischen Aktivität im Internet, woher kommen die Besucher, habe man bereits gedacht und bietet Traffic-Pakete an, die entsprechend hohe Besucherzahlen auf die Landingpages leiten sollen.

Das diese Traffic-Pakete natürlich nicht kostenlos sind, merkt man spätestens, wenn man die erste Einstiegshürde der Registrierung durchlaufen hat. Auf der dann folgenden Seite erwartet einen nämlich die Auswahl aus drei verschiedenen Paketen. Das günstigste kostet nun auf einmal nicht mehr 39 Euro sondern bereits 3 x 39 Euro, weil man sich nämlich mindestens drei Monate binden soll.

Meine Meinung dazu: Das ganze Angebot ist über die erträglichen Maßen hinaus intransparent und weist erhebliche Merkmale eines Schneeballsystems auf (Mitglieder werben wieder weitere Mitglieder usw.). Man braucht sich nur einmal das Impressum anzuschauen. Eine Briefkastenfirma in Dubai!

GD International Ltd.
Rafael Bender
Amenity Building 6th Floor Office 1G
Ras al Khaimah Al Hamra

Der hier Verantwortliche Rafael Bender scheint auch ein Fake zu ein. Ich kann daher allen Interessierten nur dringend davon abraten, sich diesem System anzuschließen. Wer mehr darüber lesen möchte, dem sei dieser Artikel empfohlen. Auch eine eigene Recherche kann nicht schaden.

Fazit: Leider gibt es immer mehr Menschen, die auf einen Hinzuverdienst dringend angewiesen sind (Rentner, Geringverdiener, Alleinerziehende, Arbeitslose, Multijobber, Zeitarbeitssklaven etc.) und große Hoffnung darin setzen, einen solchen im Internet zu finden. in den allermeisten Fällen jedoch Fehlanzeige. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und das Heer der Suchenden wird immer größer. Diese Situation nutzen skrupellose Zeitgenossen hemmungslos für sich aus und ich kann an dieser Stelle solchen Leuten nur meine allertiefste Verachtung zum Ausdruck bringen.

Verteilen Sie diesen Artikel im Internet, in ihren sozialen Netzwerken und helfen Sie dadurch mit, diesen Betrügern das Handwerk zu legen und möglichst viele gutgläubige Menschen vor solchen Machenschaften zu warnen.

Folgendes Video ist auch sehr interessant:

Und diese Seite spricht auch Bände, Originalkommentare:
http://www.gutefrage.net/frage/ist-der-jv-elite-club-serioes-oder-abzocke

HInter den Kulissen geht der Kampf zwischen Abzocker und Blogger weiter. Lesen Sie, was mein Bloggerkollege mittlerweile erlebt hat.